Peugeot Partner, Rifter | Every Vario N

Peugeot Rifter LR | Every Vario L

Campingvergnügen im Peugeot Partner oder Rifter

Die Liegefläche des Campingausbaus für den Rifter und Rifter XL ist 113 x 195 cm groß und bietet Platz für 1-2 Personen. Sie ist mit wenigen Handgriffen aufgebaut. Beim Parner sind die Rücksitze einzeln herausnehmbar. Wir ersetzen dann zwei Sitze durch die Küchenkiste. So entsteht ein Bett mit aufgebautem Fahrersitz.

Ein Plus bei beiden Varianten: Zum Dach bleibt noch genügend Platz, so dass man sich morgens im Sitzen anziehen kann.

Die Polster aus Spezialschaumstoff  sind mehrfach im Einsatz. Sie werden als Matratze und auch als Sitzpolster genutzt. Beim Fahren und im Alltag sind sie hinter der Rückbank verstaut und stören nicht weiter.

 

Schlafen

Die Liegefläche des Campingausbaus für den Rifter ist 115 x 195 cm groß und bietet Platz für 1-2 Personen. Sie ist mit wenigen Handgriffen aufgebaut. Beim Vorgängermodell, dem Partner, sind die Rücksitze einzeln herausnehmbar. Wir ersetzen dann zwei Sitze durch die Küchenkiste. So entsteht ein Bett mit aufgebautem Fahrersitz.

Ein Plus bei beiden Varianten: Zum Dach bleibt noch genügend Platz, so dass man sich morgens im Sitzen anziehen kann.

Die Polster aus Spezialschaumstoff  sind mehrfach im Einsatz. Sie werden als Matratze und auch als Sitzpolster genutzt. Beim Fahren und im Alltag sind sie hinter der Rückbank verstaut und stören nicht weiter.

 

 

Wohnen

Peugeot Partner: Sitzecke

Der Umbau in die Wohnposition erfolgt in wenigen Sekunden: Die Lehne der serienmäßigen Rückbank wird umgelegt und die dahinterstehende Wohnsitzbank darüber geklappt. Schnell aufgebaut bietet sie etwa drei Personen eine gemütliche Sitzecke in L-Form um den Innentisch herum. Bei schönem Wetter kommt der Außentisch zum Einsatz und kann mit zusätzlichen Campingstühlen genutzt werden.

Wem das dann doch etwas zu eng ist – das Auto wird ja auch durch die Campingeinrichtung innen nicht größer als außen- kann den Wohnraum durch ein Zelt erweitern. Unter Zelte & Zubehör finden Sie verschiedene Modelle an Heck- und Seitenzelten. So können zusätzliche Schlafplätze oder auch ein wind- und wetterfester Platz zum Sitzen oder Umkleiden geschaffen werden.

 

Fahren

Spontan übernachten? Einfach losfahren? Kein Problem mit Ihrem Peugeot Minicamper, wenn Sie Ihren Schlafsack und ein Kissen dabei haben. Denn die Campingeinrichtung kann auch im Alltag im Fahrzeug verbleiben, ohne dass Sie Einschränkungen in Kauf nehmen müssen.

 

Beim neuen Rifter können alle fünf serienmäßigen Sitzplätze uneingeschränkt und mit ihren Gurtsystemen und Kopfstützen genutzt werden. Wer noch den Partner besitzt, kann zwei Rücksitze herausnehmen und durch eine feste Kiste ersetzen. Aber auch die neue Ausbauvariante ist natürlich möglich.

 

Da die Einrichtung weniger als eine erwachsene Person wiegt, ergeben sich keine Änderungen beim Fahrverhalten.

 

Verstauen

Stauraum bieten die beiden Sitzkisten im Laderaum, die auch für den Bettaufbau und zum Sitzen verwendet werden. Die Kisten sind ca. 55 x  33 cm groß und ca. 30 cm hoch. Mit Hilfe der eingelegten Tischplatte kann auch eine gerade Fläche im Laderaum geschaffen werden, um darauf Zelt, Reisetasche, Campingbedarf etc. unterzubringen.

Richtige Seitenschränke mit Türen sind leider im Peugeot nicht möglich, da die Fenster im Laderaum sehr klein sind. Wir bieten aber kleine Regale, so genannte Seitenablagen an. So kann man verschiedene Kleinigkeiten griffbereit unterbringen. Für ein paar T-Shirts und ein Badetuch reicht es auf jeden Fall.

Soll der Laderaum für größere Transporte doch einmal leer sein, sind die Sitzkisten und die Sitzbank schnell und leicht herausnehmbar.

Küche / WC

 

Alle Fahrzeuge mit langem Radstand bieten hinter der eigentlichen Liegefläche Platz für Küche und WC, so auch der Rifter XL. Das WC ist auch bei aufgebautem Bett zugänglich. Wir umbauen es mit einer Kiste, so kann es auch als Hocker oder Ablage genutzt werden, wenn es gerade nicht gebraucht wird. Im gegenüber stehenden Küchenblock sind ein kleines Spülbecken untergebracht und ein Kocher. Eine elektrische Pumpe befördert Wasser aus einem 12 Liter, Wassertank nach oben. Der Kocher ist ein einflammiger Kartuschenkocher mit Sicherungsventil. Zum Kochen wird er auf eine Klappe vorn vor dem Möbel platziert. Beim Fahren ist er sicher im Küchenblock verstaut.

Beim Partner oder Rifter mit normalem Radstand endet die Liegefläche direkt hinten an der Heckklappe. Platz für eine Küche haben wir im Modell Partner geschaffen, indem wir zwei Rücksitze durch eine feste Kiste mit eingebauter Spüle ersetzt haben.

 

Material

Die Möbel fertigen wir in unserer Tischlerei Haeku Innenausbau GmbH in Sarstedt. Seitenschränke, Sitzkiste und Sitzbank bestehen aus Pappelsperrholz dessen Oberfläche mit Melaminharz beschichtet ist. Dieser Werkstoff ist besonders stabil und auch angenehm leicht. Die Oberfläche in lichtgrau ist unempfindlich und leicht zu reinigen. Die 2 mm starken Kunststoffkanten werden auf der Kantenmaschine mit heißem Spezialkleber angebracht.

 

Alle runden Kanten werden von unserem Azubi liebevoll geschliffen. Für die Bodenplatte pressen wir PVC auf eine spezielle Sperrholzplatte, die so genannte Tischlerplatte. Diese ist unempfindlich und sehr stabil. Wir verwenden nur hochwertige Beschläge aus professionellem Möbelbau. Die Schrankklappen sind verriegelbar. So ist der Inhalt sicher verstaut und es kann beim Fahren nichts klappern oder herausfallen.

© 2018 by HAEKU Innenausbau GmbH | Impressum | Datenschutzerklärung

Modelle
Häufige Suchbegriffe

Camping | Campen | Wohnmobil | Autoausbauten Mini-Wohnmobil | Freizeitmobil Schlafmobil | Heckzelt | Seitenzelt | Moped-Auto | Fahrzeugausbau | Hochdachkombi | Minicamper | Schlafen im PKW | Camping im PKW | Hochdachkombi

  • Facebook
  • YouTube
  • Pinterest
Kontakt

C-Tech, Joachim Küster


Gutenbergstr. 10
31157 Sarstedt
(Gewerbegebiet - Am Boksberg)
Tel.: 0511 / 160 10 53

E-Mail: infomail@campingvan.de

© 2019 by HAEKU Innenausbau GmbH | Impressum | Datenschutzerklärung